Umweltthemen

Ist die Klimakatastrophe noch aufzuhalten? Wie wichtig ist Biodiversität? Welche Projekte beschäftigen sich mit Umweltthemen?

Was kann jeder Einzelne zu einer gesünderen Umwelt beitragen?

Hier stelle ich von Zeit zu Zeit spannende Projekte vor.

Beim Bienenschutzprojekt "bees4life" wollen die beiden Gründerinnen Leonie Hofsäss und Jessika Graf vor allem eins: aufklären und sensibilisieren. Neben den Gründen für das Bienensterben zeigen sie auch Lösungsansätze auf. Was jeder Einzelne tun kann, um das Artensterben (letztlich auch das des Menschen) zu verhindern, erklären die beiden Gründerinnen auf ihrer Webseite. Es macht eben schon einen Unterschied, wo der Honig her kommt und wie der Imker seine Völker behandelt. 

Jessika Graf aus Stegen tastet sich Jahr für Jahr weiter im Öko-Anbau voran. Mit ihrem Permakultur-Garten hat sie ein Projekt geschaffen, das beweist, dass es keine Spritzmittel benötigt. Klar, ein Landwirt, der vom Ertrag abhängig ist, muss eine gewisse Masse produzieren und greift daher meist zu chemischen Düngemitteln. Aber: wollen Sie das tatsächlich ihrem Körper zuführen? 

Klasse statt Masse - das sollte auch in der Landwirtschaft Motto sein. Und da wir fast 12 Millionen Tonnen Lebensmittel pro Jahr wegwerfen (nur in Deutschland!) - ein Großteil davon ist Obst und Gemüse - wie wäre es damit: wir bauen sie erst gar nicht an sondern legen den Fokus auf die Qualität. Lieber weniger Auswahl und eine krumme Gurke im Regal als den Giftcocktail im Blut. 

Das neueste Umweltprojekt von Jessika Graf: zusammen mit ihrem Bruder durchwandert sie den Schwarzwald nur mit einem Rucksack auf dem Rücken. Die beiden jungen Menschen möchten aufzeigen, wie schön die Heimat ist und wie jeder Einzelne dazu beitragen kann, das Klima und damit unsere Umwelt zu retten. Nicht Fernreisen mit Flugzeug und Schiff sind en-vogue, sondern das Erkunden der Heimat per Pedes.